Bono (männl., geb. ca. Dezember 2014) - zurückhaltender Rüde

 

 

 

13. Oktober 2018

 

Heute durfte Bono in sein endgültiges Zuhause zu einer lieben Familie auf einen großen Hof ziehen. Er wird dort viele andere Tiere kennenlernen und auch ein Hundefreund hat schon auf ihn gewartet.

 

 

10. Oktober 2018

 

Bono ist nun den fünften Tag auf der Pflegestelle und entpuppte sich vom ersten Tag an als absoluter Traumhund.

 

Ruhig, angenehm, freundlich zu Mensch, Hund, Katze. Bono hat in kürzester Zeit eine starke Bindung zum Pflegefrauchen aufgebaut. 

 

Gleich am Montag wurde er noch einmal gründlich untersucht und geröntgt. Unser Tierarzt sieht momentan keine Notwendigkeit einer Operation. Dieser Kelch ging an Bono glücklicherweise vorüber.

 

Bono hat Interessenten und wird sehr wahrscheinlich am Samstag schon in sein endgültiges Zuhause umziehen.

Diese müssten sich evtl. darauf einstellen, ihm Nassfutter anzubieten. Bono hat bisher kein Bröckchen Trockenfutter angerührt. Davon hat er wohl im wahrsten Sinne des Wortes "die Schnauze voll". Im Tierheim in Schumen gab es nichts anderes.   :-)

 

 

6. Oktober 2018

 

Bono durfte gestern das Tierheim in Bulgarien endlich verlassen. Er hat in seinem Leben noch nichts außer dem Tierheim kennengelernt, nun soll es anders werden!

 

Leider hat Bono noch eine große Operation vor sich, denn er hat einen alten Oberschenkelbruch, an dem man jedoch nichts mehr machen kann und einen Kreuzbandriss, der korrigiert werden soll insoweit dies noch möglich ist. Er ist nun erst einmal auf einer Pflegestelle.

 

Bitte drückt ihm die Daumen! Über eine Spende für seine Operation wären wir sehr dankbar...

 

 

10. September 2018

 

 

28. Juni 2018

 

 

24. Juni 2018

 

 

09. April 2018

 

Unser Bono ist wirklich kaum wiederzuerkennen!

 

Bei unserem letzten Besuch im Tierheim in Schumen hat uns Bono (3 Jahre, geb. im Dezember 2014) total überrascht. Er hat in den letzten Monaten eine so positive Entwicklung durchgemacht und ist nun endlich bereit für die Vermittlung!

In der Vergangenheit war er so ängstlich, dass er keinen Menschen wirklich an sich heranlassen wollte und immer eher auf Abstand gegangen ist.

 

Heute ist er viel offener, kommt er von sich aus auf uns zu, wedelt mit dem Schwanz und lässt sich sehr gerne streicheln! Wir finden das bemerkenswert, denn die Umstände im Tierheim bewirken bei den Hunden oft genau das Gegenteil.

 

Das zeigt, wie viel Potenzial in Bono steckt! Er hat ein ganz sanftes und bescheidenes Wesen und wird mit Sicherheit noch viel mehr auftauen, wenn er in seinem neuen Zuhause Vertrauen gefasst hat.

 

Wie man auf dem Video sieht, läuft Bono gut an der Leine mit. Anfangs war er noch etwas verhalten, schnüffelte sich dann aber Schritt für Schritt vor. Man sieht richtig, wie er während des Spaziergangs auftaut und immer mehr mit der Rute wedelt. Es muss so schön für ihn gewesen sein, endlich einmal laufen zu können und etwas Abwechslung vom stupiden Alltag im Tierheim zu bekommen.

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf kommt er sehr gut zurecht und ist absolut sozialverträglich.

 

Es könnte sein, dass Bono in seinem neuen Zuhause anfangs noch etwas zurückhaltend ist, denn er hat in seinem Leben leider nichts als das Tierheim kennengelernt und muss sich erst an das Leben in einem Haus gewöhnen: neue Menschen, neue Geräusche und neue Gewohnheiten.

 

Da er aber mittlerweile eine gute Basis hat und in sich so sicher zu sein scheint, trauen wir ihm eine Eingewöhnung - begleitet von lieben und geduldigen Menschen - auf jeden Fall zu.

 

Der liebe Bono musste nun schon sein ganzes Leben im Tierheim verbringen und gibt sich trotzdem nicht auf. Im Gegenteil – er scheint zu spüren, dass seine Zeit nun endlich kommen könnte!

 

Bono ist vom Wesen her ein Hund, der seiner Familie nicht mehr von der Seite weichen und mit Sicherheit viel Freude ins Haus bringen wird!

 

Er ist geimpft, gechipt und kastriert und sitzt ungeduldig auf gepacktem Koffer!

 

 

31. März 2018

 

 

21. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

23. Februar 2018

 

Heute wurde Bono noch einmal ausgeführt. Unsere Tierheim-Mitarbeiterin bestätigt, dass Bono zwar noch vorsichtig ist, aber seine ehemals große Angst vor Menschen sich minimiert hat. Wir denken, dass er auch so langsam bereit für die Vermittlung ist!

 

 

20. Oktober 2017

 

 

15. August 2017

 

 

1. Juli 2017

 

Bono (No. 1486) ist ein größerer Rüde (ca. 55 cm), der insgesamt eine tolle Entwicklung durchlaufen hat. Er kam als Welpe ins Tierheim nach Schumen und war extrem ängstlich. Er hat keinen Menschen in seine Nähe gelassen und hat immer sofort die Flucht ergriffen.

 

Mit seinen gut zweieinhalb Jahren (geb. ca. Dezember 2015) hat es nun aber “klick” gemacht. Bei meinem letzten Aufenthalt im Tierheim hat er sich mir zum allerersten Mal von sich aus genähert und an mir geschnuppert. Er ist trotzdem noch schüchtern und zurückhaltend, aber für einen so ängstlichen Hund ist die Annäherung an den Menschen von sich aus ein Riesenschritt!

 

Bono hat ein ruhiges und sehr liebes Wesen. Man kann ihn auch fangen, ohne dass er aus Angst beißt. Mit seinen Artgenossen hat er überhaupt keine Probleme.

 

Beim ersten Spaziergang(-versuch!) war er noch maßlos überfordert und wollte keinen Schritt tun. Hier braucht man einfach noch ein bisschen Geduld.

 

Ein besonderes Merkmal hat Bono auch: Er hat an den Hinterfüßen zwei Wolfskrallen.

 

Er ist gechipt, geimpft und kastriert. Wenn er sich weiterhin so positiv entwickelt, ist er vielleicht bald auch bereit für eine Adoption!

 

 

07. Juni 2017

 

 

04. Juni 2017

 

 

16. März 2017

 

 

16. Februar 2017

 

 

21. September 2016

 

 

21. April 2016

 

 

15. September 2015

 

 

Juli 2015

 

 

Mai 2015

 



2. Mai 2015


Bono mit den anderen Welpen im Tierheim in Schumen - noch im Innenraum.


 

Hunde der Woche 

 

Taina (geb. ca. Februar 2015) ist eine knapp 54 cm große süße, bewegungsfreudige Hündin voller Energie! Ihr Wesen kann man als offen und freundlich beschreiben und auch mit ihren Artgenossen ist Taina gut sozialisiert.

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim gerne verlassen und gegen eine Endstelle eintauschen!

 

Colin (geb. ca Juli 2014) ist ein hübscher, ganz lieber und bescheidener Rüde, der im Frühling 2017 ins Tierheim nach Schumen kam. Anfangs zeigte er sich als sehr ruhiger, ängstlicher Hund. 

Mittlerweile ist er richtig aufgetaut!

Colin ist gechipt, geimpft und kastriert und ist somit reisebereit – nur sein Ticket nach Deutschland in eine liebe Familie fehlt ihm noch zu seinem Glück!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".