Frida (weibl., geb. ca. Januar 2013) - Nachname Notfall, sanft, lieb, zurückhaltend und bescheiden. Sie wurde nun auch von der bulgarischen Adoptantin wegen Auswanderung "im Stich gelassen" und wird nur noch notdürftig versorgt.

 

8. April 2022

 

 

2. April 2022

 

Wir wünschen der lieben Frida (geb. ca. Januar 2013), dass ihr Blatt sich im Handumdrehen wendet und sie endlich ein tolles, liebevolles und behütetes Zuhause findet! Geduldige Menschen, die sich an ihrer Unsicherheit nicht stören und die ihr die Zeit geben, die sie braucht, um sich an das Leben in einem Haushalt zu gewöhnen. Menschen, die Frida auf der einen Seite verwöhnen, ihr aber auch klare Strukturen und eine Routine bieten, die der schüchternen Hündin Sicherheit geben können. 

 

Denn Frida hat schon einiges erlebt in ihrem Hundeleben, das bisher nicht sehr schön war. Als wir im Frühjahr 2015 die Verantwortung für das Tierheim in Schumen übernommen haben, war Frida schon dort. Sie war eine ängstliche, sehr zurückgezogene Hündin, die laut Aussage der damaligen Tierheimleiterin schon zwei Jahre zuvor ins Tierheim kam.

 

Anfang 2017 hatte Frida völlig abgebaut und war sehr abgemagert, möglicherweise ein Ehrlichiose-Schub, so dass wir sie zum Päppeln auf eine Pflegestelle gaben. Bis Dezember war sie dort und das Pflegefrauchen wollte sie dann nicht mehr hergeben. Nun ist die Adoptantin schon vor einiger Zeit nach England gezogen, so dass Frida alleine oder mit anderen Hunden im Hof lebt; ein- oder zweimal am Tag kommt jemand vorbei um sie zu füttern und nach dem Rechten zu sehen. Uns genügt das für Frida nicht, wir wünschen uns mehr für sie und haben gebeten, dass sie wieder zur Vermittlung frei gegeben wird.

 

Wie man auf den neuen Fotos sehen kann, ist sie inzwischen an die Leine gewöhnt und geht sehr gerne spazieren. Noch ein wenig ungestüm, so dass man an der Leinenführigkeit noch ein wenig arbeiten sollte. Frida ist etwa 55 cm bei einer schmalen Statur, so dass wir sie eher als eine mittelgroße Hündin einstufen.

 

Frida kennt, laut Aussage der Dame, die sie füttert, Katzen und hat mit diesen keine Probleme. Fremde Menschen sind ihr erst einmal suspekt und sie zeigt deutlich ihre Angst, aber sie kann Vertrauen aufbauen, wenn sie ihren Menschen erst einmal besser kennt. Frida hat noch nie geschnappt, auch nicht aus ihrer Angst heraus, sie verharrt ruhig, lässt aber alles mit sich machen.

 

Da Frida eine sehr schüchterne Hündin ist, sehen wir sie in einer ruhigen, ländlichen Gegend ohne städtischen Trubel. Wir wünschen uns für sie einen kinderlosen Haushalt, in dem es insgesamt eher gemächlich zugeht. Ein freundlicher Ersthund darf gern vorhanden sein, da Frida absolut verträglich ist, dieser sollte aber nicht zu wild oder aufdringlich sein.

 

Es wäre so schön, wenn Frida zügig ein Zuhause finden würde, in dem man mit ihr arbeitet und sie behutsam an alles Neue heranführt. Sie ist gechipt, kastriert und ganz frisch geimpft, so dass sie jederzeit ausreisen könnte!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere noch sehr zurückhaltende und etwas ängstliche Frida haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. März 2022

 

 

20. Februar 2022

 

 

7. August 2019

 

 

10. Dezember 2017

 

Dalia möchte Frida nicht mehr hergeben. So bleibt sie für immer auf ihrer Pflegestelle in Bulgarien.

 

 

7. Oktober 2017

 

 

30. April 2017

 

Frida hat sich unter Dalias liebevoller Fürsorge gut erholt und hat wieder eine richtig gute Figur!

 

 

27. April 2017

 

Seit einer Weile schon hat Frida sich immer mehr zurückgezogen und kam aus ihrer Hütte gar nicht mehr heraus. Die Fotos, die wir im Februar erhalten haben, haben uns schockiert. Frida war extrem abgemagert und es schien fast, als hätte sie sich aufgegeben.

 

Unsere Dalia, die immer mit den Hunden Gassi geht, hat Frida kurzerhand mit nach Hause genommen, um sie direkt und besser versorgen zu können. Seitdem hat die liebe Hündin gut zubenommen und hat mittlerweile wieder eine gute Figur.

 

Bei dem 4D-Schnelltest wurde Frida positiv auf Ehrlichiose getestet (negativ auf Anaplasmose, Leishmaniose und Dirofilarien) und bereits mit Doxycyclin behandelt.

 

Frida wird von ihrem Wesen her immer eine ruhige und zurückhaltende Hündin sein, die dringend ein ruhiges Zuhause in ländlicher Gegend braucht. Ideal wäre ein souveräner Ersthund, der ihr zeigt, dass das Leben schön sein kann und dass sie keine Angst haben braucht. Die Familie, die Frida zu sich nimmt, sollte Erfahrung mit schreckhafteren Hunden haben und Frida die Sicherheit geben, die sie braucht, um anzukommen.

 

Die hübsche Hündin lässt sich anfassen und würde nicht beißen. Wichtig ist eine Bezugsperson, der Frida lernt zu vertrauen.

 

 

18. April 2017

 

 

9. April 2017

 

 

25. Februar 2017

 

Frida auf ihrer Pflegestelle

 

23. Februar 2017

 

 

16. April 2016

 

28. Januar 2016

 

Frida (No. 296) ist eine etwa drei- bis vierjährige Hündin, wurde also zwischen 2012 und 2013 geboren.

 

Sie hat hübsches, beiges Fell mit etwas dunkleren, grauen Ohren und einer dunkleren Schnauze.

 

Frida ist Fremden gegenüber zurückhaltend, insgesamt aber sehr freundlich. Da sie so bescheiden ist, fällt sie unter all den anderen Hunden kaum auf.

 

Sie kam vor ca. 2 Jahren in das Tierheim in Schumen und lebt seitdem dort. Es wäre schön, wenn Frida verständnisvolle Menschen finden würde, die sie zu sich nehmen.

 

Frida ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt auf gepackten Köfferchen.

 

3. Dezember 2015

 

Frida (links) mit Kiti und Kati

 

 

 

 

 

September 2015

 

 

Juli 2015

 

 

Februar 2015

 

Frida hatte schlimme Hautprobleme.

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".